1. Dezember 2017

Weihnachtsbrioche

Das Rezept habe ich neulich in einer meiner Lieblingszeitschriften endeckt. Die Abwandlung des klassischen Brioche passt sehr gut in die Vorweihnachtszeit.
Besonders lecker schmeckt´s mit guter Butter bestrichen.
Die gebrannten Mandeln, die in den Teig eingeknetet werden, kann man leicht selbst herstellen. Pro 100g Mandeln 4 EL Zucker in der Pfanne karamelisieren lassen, Mandeln und 1 TL Zimt dazu gegeben. Auf dem Feuer rühren bis die Mandeln sich mit der Zucker-Zimtmasse überzogen haben. Auf ein Backpapier geben und abkühlen lassen. Wichtig, die Mandeln vorher gut mit einem Küchenhandtuch abreiben.

Für den guten Geschmack ist Citronat, Orangeat und Ingwer aus dem Feinkostladen unerlässlich, das ist zwar etwas teurer, das Ergebnis dafür aber umso besser.








8. Januar 2016

Zimtschnecken

Manchmal brauchen wir solche kleinen süßen Aufmunterer; gerade in der dunklen Jahreszeit wo man sich am Wochenende gerne auch Mal nichts tuend gemütlich bei Tee oder Kaffee auf´s Sofa begibt, sind diese Zimt und Cardamom lastigen Schnecken echte Seelenaufheller.






1. November 2015

Herbstzeit






Für gemütliche Herbstabende haben wir uns drei Rezepte ausgedacht, von denen sich zwei jedoch sehr ähneln.
Da der Hirschrücken mit Knochen nicht so einfach erhältlich ist, bestellt man ihn am besten rechtzeitig beim Wildhändler. Das Duroc-Karree ist auch in Bio-Qualität leichter zu bekommen und bietet eine gute Alternative.




Die Kumquat-Pflaumen-Küchlein sind wirklich wunderbar - also schnell auf den Wochenmarkt, Pflaumen kaufen, solange noch welche zu haben sind, entsteinen und einfrieren oder die Küchlein sofort backen.


Rezepte und Foodstyling: Martin Grünewald